500 Jahre Reinheitsgebot

Liebe Bier- und Fleischfreunde,

2016 ist das Jahr, in der sich einer der bedeutesten deutschen Traditionen jährt. Im Jahr 1516, genauer gesagt am 23. April wurde für das Herzogtum Bayern eine neue Landtagsordnung erlassen. Wesentlicher Bestandteil der damaligen Erlassung war die Begrenzung der Inhaltsstoffe bei dem Brauprozess. So wurde festgelegt, dass Bier nur Hopfen, Malz, Hefe und Wasser enthalten soll.

Die Bedeutung und die Marke welche sich über die vergangenen Jahrhunderte nicht nur in Deutschland sondern der ganzen Welt etabliert hat ist sicherlich unumstritten. So beschränken sich auch Brauereien in anderen Teilen der Welt bewusst auf diese Zutaten um ein Bier mit deutschen Qualitätsstandards zu brauen.

Bier und Reinheitsgebot, Begriffe die fest in den Köpfen verankert sind!

Passend zum Jubiläum, fällt der Tag des Reinheitsgebotes auf einen Samstag. Dies alles ist für uns Grund und Anlass genug, dieses Jubiläum gebührend zu feiern!

 

Ort: Georg-Heimann-Halle, Netphen

Start: 19:30 Uhr

Eintritt: 7€ VVK / 9€ AK

Karten bei: Patrick Pietsch Getränke in Netphen, Gasthof zum Johanland in Salchendorf und der Futterkrippe in Eichen

 

Wesentliche Fakten:

  • Teilnahme an der Tombola bei Eintritt vor 21 Uhr
  • 5 Biersorten vom Fass
  • Die besten Partyhits und das neueste aus den Charts mit DJ Markus Nauroth
  • Alles rund ums Bier
  • Leckere Speisen auf die Hand

 

Der BUF (Aktuell 150 Mitglieder)

"Der Verein ist ein Zusammenschluss von Bier- und Fleischliebhabern, der sich zum Ziel gesetzt hat, das gesellige Beisammensein zu fördern. Seine Ziele will er erreichen durch veranstalten diverser


a) Bier- und Fleischfeste,
b) Wintergrillen,
c) Frühschoppen,
d) Grillabende,
e) Unterstützung anderer Vereine.

Des Weiteren dient er der Festigung der Dorfgemeinschaft."
Paragraph 2 der Satzung des Bier- und Fleischvereins.

 

Gründung

Gegründet wurde der Verein am Tage des Finales der Fußball Europameisterschaft (29.06.2008).

19 gleichgesinnte Bier- und Fleischliebhaber versammelten sich bei herrlichem Sonnenschein, um den Bier- und Fleischverein (BUF) '08 Brauersdorf zu gründen. Erste Ideen, das gemeinsame Grillhobby in einem eingetragenen Verein zu verfolgen kam den Brauersdorfern bereits im Sommer 2007. Doch nicht nur das Grillen, sondern auch der Genuss von Bier als zweite Leidenschaft einiger Brauersdorfer führte zu diesem doch recht ungewöhnlich erscheinenden Vereinsnamen. In der Gründungsversammlung wurde die zuvor ausgearbeitete Satzung beschlossen und nach einer kurzen Grillpause der Vorstand mit seinem ersten Vorsitzenden Timo Hillnhütter gewählt.

Im Anschluss an die Versammlung wurde der Abend vereinsgetreu mit Fassbier, Steaks und Würstchen abgerundet. So konnten die Gründungsmitglieder sich schon einmal ein Bild davon machen, wie das zukünftige Leben in ihrem Verein ablaufen wird.

Von Links: 
Reihe 3: Konrad W, Thomas W, Dirk B, Jessika B. 
Reihe 2: Jessika H, Steffen J, Svenja J, Timo H. mit Bastian B, Ines D, Martin W, Markus K, Tanja S.
Reihe 1: Phillipp G, Daniel W, Andreas K, Markus G. 
Fehlende Gründer: Kristina G, Michael S, Christoph S.